SKY testet ULTRA HD mit KROPAC MEDIA

SKY testet ULTRA HD mit KROPAC MEDIA

ULTRA HD (4K) ist aktuell der Begriff, wenn es um das Thema hochqualitative Filmdarstellung geht. Im Vergleich zu FULL HD bietet ULTRA HD noch brillantere Farben, höhe Kontraste und das bei enormer Bildschärfe mit verbesserter Tiefendarstellung. Dadurch entsteht ein ausserordentlich realistisches Fernsehbild, die Bildinhalte erscheinen zum Greifen nah.

In Kooperation mit Sky testet die Produktionsfirma KROPAC MEDIA das neue Aufnahmeverfahren beim Bundesligaspiel zwischen dem FC Bayern und der Borussia Dortmund. Hierbei liegt die technische Verantwortung bei KROPAC MEDIA, die bereits einige Erfahrung mit Dreharbeiten in Ultra HD (4K) hat und den gesamten Workflow inklusive Postproduktion unter einem Dach vereint.
Zusätzlich zu einer SONY F65 hat KROPAC MEDIA eine kleinere Ultra-HD-Kamera im Einsatz, die an einer Kameradrohne montiert wird. Die Aufzeichnung dient vorerst internen Zwecken und wird nicht ausgestrahlt.

Brian Sullivan, CEO von Sky Deutschland: „Ultra HD ist unglaublich spannend für uns und noch spannender für unsere Kunden. Bei Sky stellt Innovation eine der tragenden Säulen des Unternehmens dar, die in den letzten Jahren maßgeblichen Anteil an unserer HD-Marktführung in Deutschland und Österreich hatte. Im Moment ist Ultra HD noch Zukunftsmusik, aber bereits in diesem frühen Stadium sind die ersten Erfahrungen verblüffend. Der Aufzeichnungstest am Samstag ist nur der erste von vielen noch folgenden Schritten. Wir treiben die Entwicklung voran, um auch bei der nächsten TV-Revolution vorne dabei zu sein und unseren Kunden das bestmögliche Entertainment-Erlebnis zu bieten.“